Der Prinz der Drachen Wiki
Advertisement

Was getan ist ... ist das zweite Kapitel des ersten Buches der Serie Der Prinz der Drachen. Es erschien am 14. September 2018 auf dem Streamingportal Netflix.

Handlung

Um ihren Fehler wiedergutzumachen, schleicht sich Rayla ins Schloss und treibt Callum in die Enge. Lord Viren bietet dem König eine Möglichkeit, den Angriff zu überleben.

—Offizielle Beschreibungen von Netflix


Die Menschen bereiten sich auf einen Angriff der Mondschatten-Elfen vor. Der Anführer der Elfengruppe Runaan trifft neue Vorkehrungen, damit das Attentat noch gelingen kann. Seine Ziehtochter Rayla sieht ihr Scheitern, einen Menschen zu töten, ein und möchte sich revanchieren, jedoch wird sie abgewiesen. Daraufhin beschließt sie, eigene Maßnahmen zu ergreifen. In der Zwischenzeit findet Callum in der Bibliothek ein Buch über Geheimnisse aus Xadia. Dabei stößt er auf Claudia, die ihm die Wind-Atem-Rune Aspiro demonstriert, welche sie mithilfe eines Ursteins erzeugt. Callum ist fasziniert von der Magie und bringt Claudia auf eine Idee.

Währenddessen unterhält sich König Harrow mit Viren und glaubt, den Preis zahlen zu müssen, den er und die Menschen durch den Mord des Drachenkönigs angerichtet haben. Viren schlägt vor, Dunkle Magie einzusetzen, jedoch lehnt Harrow ab. Da die Prinzen vor Sonnenuntergang zum Banther-Landsitz reisen sollen, hält Callum nach Ezran Ausschau. Er muss jedoch feststellen, dass der junge Kronprinz verschwunden ist. Als er ihn sucht, lässt Harrow Callum zu sich rufen und übergibt ihm einen Brief. Callum ahnt, dass dieser Harrows letzten Worte enthält, falls er im Krieg umkommt.

Als sich der König später ausrüstet, erscheint Viren mit einer Seelenzahn-Viper, die dazu fähig ist, durch ihren Biss den Geist des Opfers aufzunehmen. Da Virens Exemplar zwei Köpfe besitzt, ist es ihm möglich, den Geist einer Person mit einer anderen auszutauschen, sodass zwar Harrows Körper stirbt, sein Geist jedoch überleben wird. Auch dies lehnt Harrow erneut ab, da er kein Opfer eingehen und zudem nicht auf Dunkle Magie zurückgreifen will.

Mittlerweile hat sich Rayla in die Burg von Katolis eingeschlichen und trifft auf Callum. Als sie ihn bedroht, flieht er vor ihr. Als Raylas Auftrag, den König und seinen Sohn zu töten, gibt sich Callum als Prinz Ezran aus, um seinen Halbbruder zu beschützen. Sein Plan geht jedoch nicht auf, als Ezran selbst dazustößt. Mithilfe von Beuts Leuchtkräften kann er Rayla für einen kurzen Moment blenden und flieht mit Callum in einen geheimen Untergrund. Ezran hinterlässt nichtsahnend Spuren, sodass Rayla sie schnell verfolgen kann. Bevor sie ihre Tat vollbringen kann, offenbart Ezran ein Ei – dies des Drachenkönigs.

Wissenswertes

  • Weiteres wird hinzugefügt ...

Fußnoten

Übersicht

Advertisement