FANDOM


Rayla ist eine Mondschatten-Elfe und eine junge Attentäterin, die jedoch bislang nie jemandem sein Leben genommen hat. Unter ihren Verbündeten gilt sie trotz ihrer Jugend als schnellste und stärkste Kämpferin[4]. Doch es heißt ebenfalls, ihr mangele es an der Entschlossenheit, ihre Aufgabe zu beenden, wenn sie kurz davor steht.

Erscheinungsbild Bearbeiten

Wie die anderen Mondschatten-Elfen besitzt Rayla helles, schulterlanges Haar, mit zwei Hörnern am Kopf und violetten Markierungen auf der Haut, welche bei ihr unterhalb der Augen an den Wangen sind. Ihre Augenfarbe ist ebenfalls violett. Sie trägt einen dunkelblauen bis dunkeltürkisen Anzug, einen braunen Gürtel, Armschienen und kniehohe Stiefel.

Wenn Rayla ihre Mondschatten-Kräfte einsetzt, bekommt ihr Aussehen einen dunklen Farbton und ihre Augen beginnen hell violett zu leuchten.

GeschichteBearbeiten

Buch 1: MondBearbeiten

Rayla wird als eine Attentäterin eingeführt, die von ihrem Anführer Runaan ausgesandt wird, um einen menschlichen Wachposten zu ermorden, ehe dieser von der Ankunft der Mondschatten-Elfen berichten kann. Die Mondschatten-Elfen gedenken, als Rache für den Mord an Donner und der Zerstörung von dessen Ei, den König sowie den Kronprinzen von Katolis zu ermorden. Rayla wagt es jedoch nicht, den menschlichen Wachposten zu töten, sodass dieser entkommen kann.
Vor dem Angriff auf das Schloss binden die Mondschatten-Elfen sich an die Eide, den König und den Kronprinzen zu töten. Die Bänder der Eide schnüren sich mit der Zeit immer enger und drohen, die entsprechenden Körperteile abzukappen, wenn die Eide nicht erfüllt werden. Erst sobald dies der Fall ist, lösen sie sich von selbst.
Runaan verzichtet auf Rayla als weitere Verbündete, da er weiß, dass sie im entscheidenden Moment nicht handeln kann. Deshalb bricht Rayla alleine auf, um die Meuchelmorde zu begehen und sich zu beweisen. Sie begegnet hierbei Ezran und Callum, denen sie bis in ein Kellergewölbe nachsetzt. Dort offenbart Ezran ihr das Ei des Drachenprinzen, welches nicht zerstört, sondern von Viren versteckt wurde. Rayla tut sich vorerst mit Callum und Ezran zusammen, um das Ei vor Claudia zu retten und zu flüchten. Die drei beschließen, das Ei zur Königin der Drachen zurückzubringen, um den bevorstehenden Krieg zwischen Elfen und Menschen abzuwehren.

Da Harrow letztendlich sein Leben verliert, löst sich zwar das eine Band des Eides, aber das andere verweilt die Reise über weiterhin um Raylas linkes Handgelenk, da Ezran am Leben ist. Sie weigert sich allerdings, ihn deswegen zu töten, und würde es eher in Kauf nehmen, dass ihre Hand abfällt. Dennoch leidet sie während der Reise sehr unter der Hand, deren Blutzufuhr abgekappt wird, und besteigt gemeinsam mit Ezran und Callum die Verfluchte Caldera, in der Hoffnung, eine Heilung bei einer Wunderheilerin für das absterbende Ei und ihre Hand zu finden. Die Wunderheilerin stellt sich aber lediglich als eine begabte Illusionistin heraus, die die rettende Idee hervorbringt, dass das Ei schlüpfen muss, damit das Junge nicht abstirbt. Nachdem Callum durch die Zerstörung seines Ursteins einen Sturm herbeiruft, in dem das Ei schlüpfen soll, und Rayla es vor einem drohenden Sturz rettet, schlüpft gesund der junge Drache Azymondias. Diesem gelingt es, Raylas Eidband zu durchbeißen, ehe es ihre Hand abtrennt.

Beziehungen Bearbeiten

Callum Bearbeiten

Zuerst sah sie ihn bloß als einen Feind an, den es zu töten galt. Doch als sie erfuhr, dass das Drachenei noch intakt war, verbündete sie sich sofort mit ihm und Ezran, um es zurückzubringen, und so den Krieg zu beenden. Zu Beginn stritten sie sich oft, vor allem, weil Callum sie für blutrünstig hielt, und sie einige Dinge vor ihm und seinem Bruder verborgen hatte. Doch mit der Zeit kamen sie besser miteinander zurecht, vertrauten sich voll und ganz und umarmten sich einige Male, aus Freude oder zum Trost. Gegen Ende der zweiten Staffel macht sie eine Bemerkung, die impliziert, dass sie sich in ihn verliebt haben könnte.

Ezran Bearbeiten

Zuerst war er für sie bloß eine Person, die sie töten musste, auch wenn es sie ein wenig entsetzte, dass der Prinz, den sie töten soll, noch ein Kind ist. Als sie herausfand, dass das Drachenei völlig intakt war, verbündete sie sich mit ihm und Callum, um es zurückzubringen. Nach einer Weile entwickelten sie eine Art geschwisterliche Beziehung zueinander, und Rayla war sogar der Meinung, dass er es wert war, eine Hand zu verlieren (zu diesem Zeitpunkt hätte eine magische Armbinde beinahe ihre Hand abgetrennt, weil diese sich erst lösen sollte, wenn Ezran getötet worden war).

Ausrüstung Bearbeiten

Als Waffe führt die junge Mondschatten-Elfe ihre Doppelklingen mit sich, welche sie vielseitig einsetzen kann. So fungieren sie entweder als zwei scharfe Klingen zum Schneiden oder können auch als zwei Haken zum Klettern eingesetzt werden.

AuftritteBearbeiten

WissenswertesBearbeiten

  • Raylas Eltern sind Mitglieder der Eliteeinheit der Drachenwache, deren Aufgabe es ist, das Ei des Drachenprinzen zu beschützen. Weil sie nach dem Mord am König der Drachen flüchteten statt das Ei zu schützen, erachtet Rayla sie als Feiglinge und wünscht sich, dass sie tot wären.
  • Rayla fürchtet sich vor Wasser.
  • Der Name "Rayla" ist eine Anlehnung an eine gleichnamige Freundin der Produzenten.[5]
  • Vor den Ereignissen der Serie, zur Zeit von Raylas Geburtstag, versandten ihre Eltern stets Briefe über ihr Leben als Mitglieder der Drachenwache. Im Verlauf des Tages verbrachte Rayla ihre Zeit damit, ihren Eltern zurückzuschreiben und ihnen über ihren Fortschritt im Kampf zu berichten, um eines Tages wie sie zu sein. Auch ihr Ziehvater Runaan schenkte ihr des Öfteren eine Mondbeeren-Überraschung, was ihr Lieblingsnachtisch ist, obwohl er nicht der beste Bäcker ist.[6]

Galerie Bearbeiten

Konzepte Bearbeiten

AbspannBearbeiten

FußnotenBearbeiten


ÜbersichtBearbeiten

Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.