FANDOM


Azymondias (kurz Zym) ist der Sohn der Himmelsdrachen Avizandum und Zubeia und der titelgebende Prinz der Drachen. Zwar ist er gerade erst geschlüpft, dennoch wird er eines Tages einer der mächtigsten Drachen in Xadia sein. Da er im Reich der Menschen geboren wurde, haben seine Gefährten Rayla, Callum und Ezran beschlossen, ihn zurück in seine Heimat zu seiner Mutter zu bringen.

Erscheinungsbild Bearbeiten

Als Ei Bearbeiten

Drachenei

Das Ei eines Himmelsdrachen ist mit unterschiedlichen Mustern und Farben geprägt. Solang der Drache lebt, leuchtet das Ei in einem hellbläulichen Ton. Als das Leben von Azymondias kurzfristig in Gefahr war, verringerte sich die Leuchtkraft des Eis. Auch als der junge Drache am Schlüpfen war, verlor das Ei an Leuchtkraft.

Als junger Himmelsdrache Bearbeiten

Azymondias

Zyms Erscheinungsbild als junger Drache ähnelt sehr dem von seinem Vater. Somit besitzt er eine weiße Mähne, hellblaue Hornschuppen und mehrere Hörner auf dem Kopf. Anders sind jedoch die Augen: Während diese bei Azymondias blau sind, sind sie von seinem Vater gelb. Da Zym noch nicht ausgewachsen ist, passt er problemlos in den Rucksack von Ezran.

Persönlichkeit Bearbeiten

Da der kleine Sturmdrache gerade erst geschlüpft ist, ist Zym sehr aufgeweckt und tapsig. So spielt er sehr gerne mit seinen Freunden Ezran, Beut, oder Ellis und Ava, zu denen er eine große Verbindung hat. Er versteht es, wenn es anderen schlecht geht und bemüht zu helfen. Dies geschieht, als er zum Beispiel das Band von Rayla entfernt und somit den Eid auflöst.

Fähigkeiten Bearbeiten

Zym1

Zym spürt das Gefühl von Fliegen

Auch wenn er der Prinz der Drachen ist, so hat er noch viel zu lernen. Primär musste er das Fliegen erlernen, welches Ezran versuchte ihm beizubringen. Mit der Zeit gewann Zym immer mehr an Erfahrungen, bis es ihm schließlich gelang, aus eigener Kraft zu fliegen.

Als Himmelsdrache steht ihm die Energie des Himmels zur Verfügung, jedoch müssen sich diese Kräfte noch weiter entwickeln. Bislang ist er dazu imstande, kleine Funken und Blitze aus seinem Mund herzuleiten. Ebenso ist er dazu fähig, direkte Blitzeinschläge ohne Verletzungen zu überstehen.

Beziehungen Bearbeiten

Ezran Bearbeiten

Seit Ezran das Drachenei entdeckte, pflegt er eine besondere Beziehung zu Zym. Seit der Geburt des Drachenprinzen sind die beiden stark miteinander verbunden. Da Ezran stets auf Zym aufpasst, vertraut der junge Drache ihn voll und ganz. Auch ist es Ezran, der Azymondias das Fliegen beibringt. Als es dazu kam, dass Ezran und Zym sich trennen mussten, schmerzte es den Drachen, seinen Freund zu verlassen.

Auffällig wird die Bindung der beiden, als sie sich im Schlaf synchron bewegten, als seien sie eins. Erneut passiert dies, als Ezran trotz der Trennung erkennt, dass Zym in Gefahr steckt. So war es ihm möglich, den jungen Drachen einzig durch Gedanken zu steuern und ihn somit vor der Gefahr zu retten.

Rayla Bearbeiten

Wie Ezran sorgte sich auch Rayla sehr um das Ei des Drachenkönigs. Anstatt ihren Eid zu erfüllen, den Prinzen von Katolis zu töten, entschied sie sich, das Ei zurück in seine Heimat Xadia zu bringen und es somit zu schützen.

Seit der Geburt des Drachen pflegen auch die beiden eine gute Beziehung. Wie die anderen strebt Rayla das Ziel an, Zym möglichst schnell zurück nach Xadia und zu seiner Drachenmutter zu bringen.

AuftritteBearbeiten

WissenswertesBearbeiten

  • Himmelsdrachen können nur inmitten eines Sturmes schlüpfen.[1]
  • Der Name Azymondias könnte eine Anlehnung an den Namen Ozymondias sein, welcher die griechische Version des Namen des Pharaos Ramses II. ist.
  • Zym kannte bereits vor der Geburt seinen Namen, da ihm seine Mutter diesen stets zuflüsterte.[2]

Galerie Bearbeiten

KonzepteBearbeiten

AbspannBearbeiten

FußnotenBearbeiten

  1. Quelle: Wundersturm
  2. Quelle: Autoren Q&A


ÜbersichtBearbeiten

Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.